Deine Rechte als Lernende:r

Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltige Entwicklung hat zum Ziel, die Gesellschaft so zu organisieren, dass sie langfristig überleben kann. Dies setzt voraus, dass sowohl die gegenwärtigen als auch die zukünftigen Bedürfnisse berücksichtigt werden, wie z.B. den Erhalt der Umwelt und der natürlichen Ressourcen oder die soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit. Nachhaltige Entwicklung ist ein Verfassungsauftrag. Gemäss der Schweizer Strategie für eine Nachhaltige Entwicklung soll unser Bildungssystem Menschen dazu befähigen, die Bedeutung der nachhaltigen Entwicklung zu erkennen und sich aktiv und reflektierend an ihrer Gestaltung zu beteiligen. Das setzt Eigenverantwortung und Eigeninitiative, Gesellschafts- und Zukunftsbewusstsein sowie interaktives und interdisziplinäres Lernen voraus. Im Rahmen deiner beruflichen Grundbildung solltest du wirtschaftliche, ökologische, soziale und kulturelle Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, damit du zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen kannst. Das ist im Berufsbildungsgesetz (BBG) in Artikel 15 so festgeschrieben. Die Gewerkschaften setzen sich dafür ein, dass der Übergang zu einer umweltfreundlicheren Wirtschaft unter sozial verträglichen Bedingungen für alle erfolgt.

Verwandte Lexikoneinträge

Deine Rechte als Lernende:r
Scroll to Top