Deine Rechte als Lernende:r

Fachhochschulen (FH)

Fachhochschulen (FH) bieten praxisbezogene Studiengänge und Weiterbildungen auf Hochschulstufe an. In der Schweiz gibt es acht öffentliche und eine private Fachhochschule, die an zahlreichen Standorten ein breites Spektrum an Ausbildungen anbieten. Eine Berufsmaturität berechtigt dich für den Besuch an einer dem Beruf verwandten FH-Studienrichtung. Entspricht deine Grundbildung nicht dem gewünschten Studienbereich, so kann die FH verlangen, dass du vor dem Studium noch ein qualifizierendes Praktikum (Arbeitswelterfahrung) absolvierst, damit du zum FH-Studium zugelassen wirst. Für einige Studiengänge werden Bewerbungsverfahren in Form von schriftlichen Tests, Gesprächen und Assessments durchgeführt. Auch mit einer Fachmaturität oder einer gymnasialen Maturität ist die Zulassung möglich, wenn ein Jahr berufliche Praxis nachgewiesen werden kann. Mit bestimmten Abschlüssen der höheren Berufsbildung (z.B. Fachausweise) wird die Zulassung erleichtert.

Verwandte Lexikoneinträge

Deine Rechte als Lernende:r
Scroll to Top